↑ Zurück zu Ressourcen

Dichter und Denker

leuchtdiode daumen hoch„Daumen hoch“ für ein paar ausgewählte Schreiber und Blogger, Musiker, Poeten, Wortgewaltige-Schlagfertige, Freie Geister…

Dichter und Denker.
Grübler und Visionäre.
Zarte und Harte,
Empörte, Verstörte,
Gemeine und ganz Feine.
Philosophen, Philanthropen und „Philozoen“,

kurz: Ein illustrer Haufen inspirierender Menschen!
Ob weltweit bekannt oder ein kleines, wichtiges Licht, hier sind sie versammelt:

(Ungewertet, daher in alphabetischer Reihenfolge –
und da bei „A“ ja jeder anfangen kann, funktioniert´s hier mal andersherum!)

(Kommentare: Gerne mit Hinweis auf Menschen und Publikationen, die in diese Liste passen könnten!
Mitmachen! – Ich nehme Publikationen gerne in diese Liste mit auf. Schickt uns links und/oder Lese-Exemplare Eurer Bücher!)

 

  • Zacharias, Thomas
    Mensch. Grübler. Sportler. Seine Erstveröffentlichung, „Was es heisst, ein Mensch zu sein“, im Eigenverlag erschienen, ist auch nach 30 Jahren noch lange nicht in die Jahre gekommen.
  • Wecker, Konstantin
    Liedermacher, Herausgeber von „Hinter den Schlagzeilen“
  • Rosenberg, Marshall B.
    Empathie als Grundvoraussetzung gelingender Kommunikation. Rosenberg erfindet das Konzept der „Gewaltfreien Kommunikation“ (GFK), das es den Mensch n ermöglicht, im Sinne von mehr Vertrauen und Freude am Leben miteinander umzugehen. Offizielle Webseite des „Center of Nonviolent Communication“ (englisch)
  • Rosa, Hartmut
    „Resonanz, eine Soziologie der Weltbeziehung“
  • Pfaller, Robert
    „Wofür es sich zu leben lohnt“ – „Ein Leben, welches das Leben nicht riskieren will, beginnt unweigerlich, dem Tod zu gleichen.“
  • Leary, Timothy – Harvard-Professor Psychologie; Urvater der Idee globaler Intelligenz-Vernetzung und der Cyberkultur. Bis dato , aufgrund seines mitunter aufreizenden Schreibstils und seiner immer wieder kritisierten offenen Hinwendung zu psychedelischen Drogen als effektive Instrumente zur Selbstfindung vielleicht der unverstandenste Philosoph unserer Epoche. Zum Einstieg empfehle ich das Buch „Chaos und Cyberkultur“ „Die letzten, unterhaltsamen und inspirierenden Texte eines der brillantesten und herzlichsten Denker unseres Jahrhunderts“.
  • Grof, Stanislav
    „Holotrope Therapie“ als effektive Selbsterforschung. Buchvorschlag: „Das Abenteuer der Selbstentdeckung“. München, 1987
  • Coelho, Paulo
    Schriftsteller aus Brasilien
  • Castañeda, Carlos
  • Berzbach, Frank
    FormBewusstSein – Eine kleine Vernetzung der alltäglichen Dinge“